teeth, mouth, dental-887338.jpg

PARODOC Studie

Im Rahmen der wissenschaftlichen Untersuchung PARODOC wird die Anwendung künstlicher Intelligenz zur Früherkennung von Parodontitis erforscht.

Parodontitis oder Parodontose ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen weltweit. Schätzungen legen nahe, dass in Deutschland circa zehn Millionen Menschen an einer schweren Parodontitis erkrankt sind.
Diagnostiziert wird Parodontitis meist bei Patienten in der Altersgruppe 40 bis 50 Jahre – sie ist die Hauptursache für Zahnverlust im Erwachsenenalter.

Telemedizinische Diagnose

Die Auswertung des Online-Fragebogens erfolgt durch den Einsatz künstlicher Intelligenz, woraufhin ein Risikoprofil erstellt wird.

Behandlungsplan

Nachdem Sie einige Fragen beantwortet haben, erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit per SMS eine initiale Bewertung der Behandlungsmöglichkeiten für Ihre Parodontitis.

Ziel der Studie PARODOC

Unsere Forschungshypothese besagt, dass man eine parodontale Erkrankung früh erkennen und behandeln kann. Dadurch erreicht man mindestens eine Stabilisierung. Selbst wenn man eine Zahnlücke schließen muss, ist ein Zahnimplantat mit Krone eine kostengünstigere Wahl für den Patienten.

  • Die Studie befasst sich mit Patienten, die kurz vor einem Zahnverlust stehen. Häufig haben auch benachbarte Zähne Zahnfleischprobleme.
  • Wir nehmen Patienten auf, die Lücken zwischen ihren Zähnen haben. Sie unterstützen uns beim Testen eines KI-gestützten Behandlungsplans.
  • Die Studie bietet eine Behandlungsoption mit einem Implantat und einer Krone anstelle einer Brücke.
  • Diese Methode ist kostengünstiger für Teilnehmer der Studie PARODOC.
  • Unsere Forschung integriert KI, um individuell angepasste und effektivere Behandlungen zu ermöglichen.

Senkung der Kosten durch Teilnahme an der Studie

Viele Patienten stehen vor dem Problem, einen Zahn zu verlieren. Oft sind auch die Nachbarzähne durch Parodontose betroffen. Wir fragen uns, ob eine Brückenversorgung die beste und kostengünstigste Lösung ist. In unserer Studie betrachten wir 100 Patienten. Diese Patienten benötigen vor allem eine Versorgung einer einzelnen Zahnlücke. Wir wollen zeigen, dass künstliche Intelligenz uns helfen kann, einen besseren Behandlungsplan zu erstellen. Unser Ziel ist es, eine gründliche Sanierung der Zähne systematisch zu planen. Wir bieten eine Alternative zur Brücke an: die Versorgung mit einem Einzelimplantat und Krone. Diese Methode bietet eine dauerhaft sichere Lösung und senkt gleichzeitig die Kosten.

Teilnehmer der PARODOC-Studie können ihren Zahnfleischstatus mit einem Smartphone regelmäßig überprüfen. Diese neue Methode erlaubt es uns, dank künstlicher Intelligenz früh Probleme zu erkennen. So können wir bei Bedarf schnell einen Termin in unserer Praxis vereinbaren. Unser Ziel ist es, Entzündungen oder Zahnfleischschwund frühzeitig zu verhindern.

Als Zeichen unserer Anerkennung erhalten Studienteilnehmer einen signifikanten Rabatt auf die Behandlung mit einem Einzelimplantat inklusive Krone.

Scroll to Top